DLØKWH — Clubstation
OV Königs Wusterhausen

Deutsches Leuchtturm Diplom

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V., Ortsverband Königs Wusterhausen (Y07) gibt dieses Diplom an lizensierte Funkamateure und entsprechend an SWLs für Verbindungen nach dem 1. Januar 2001 heraus.

Diplombedingungen

Der Antragsteller muß alle Verbindungen vom selben DXCC-Land getätigt haben, dabei ist Standortwechsel ( /am, /p, /mm, /m ) erlaubt. Es gibt keine Band- oder Betriebsartenbeschränkungen.

Es werden Verbindungen mit verschiedenen Leuchttürmen laut Liste benötigt. Jeder Leuchtturm zählt einen Punkt. Eine QSL-Karte mit einem Leuchtturm-Motiv kann zweimal als Joker eingesetzt werden und zählt ebenfalls einen Punkt. Das QTH der gearbeiteten Leuchtturm-Station muß eindeutig auf der QSL-Karte vermerkt sein (Angabe des Namens oder der Leuchtturm-Nummer laut Liste). Für den Diplomantrag werden folgende Punkte benötigt:

DX-Stationen 4 Punkte maximal 2 Joker
EU-Stationen 6 Punkte maximal 2 Joker
DL-Stationen 7 Punkte maximal 3 Joker

Stationen, die einen Leuchtturm aktivieren, müssen sich entweder im Leuchtturm, seinen dazugehörigen Gebäuden oder an Anlegestellen oder aber im maximalen Umkreis von 500 Meter zum Leuchtturm an Land befinden. Meldungen über Aktivierungen von Leuchttürmen an den Herausgeber (mit Angabe des QTH, Datum der Aktivität und Anzahl der getätigten QSO) sind willkommen. Leuchtturmstationen erhalten das Diplom für mindestens 100 gearbeitete Feststationen.

Diplomantrag

Auf Wunsch und bei Nachweis kann das Diplom auch in einer Betriebsart ausgestellt werden. Der Diplomantrag wird mit einer bestätigten Liste vorhandener QSL-Karten (GCR Liste) und der Gebühr von 8 US-Dollar oder 7 Euro an folgende Anschrift geschickt:

Detlev Hoepner, DL1RTW
Am Krebssee 11,
D-15711 Königs Wusterhausen

Aktuelle Informationen erhält man auf lighthouse-award.de.

Das Diplom ist 210 x 297 mm groß, es ist auf auf holzfreien, weißem hochglänzenden Chromolux-Karton sehr sauber mit Farb-Drucker gedruckt. Es zeigt in der Mitte einen großen farbigen Leuchtturm im Hintergrund und am Rand sind links und rechts von oben nach unten 12 bekannte deutsche leuchttürme ebenfalls farbig abgebildet.

Das Diplom wurde auf der DARC-Clubversammlung im Mai 2001 anerkannt.