Diplom  Bedingungen "Sender Königs Wusterhausen"

 

 

 

 

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e. V. , Ortsverband KönigsWusterhausen DOK Y07 verleiht dieses Diplom an lizensierte Funkamateure und an SWLs für bestätigte Verbindungen nach dem 01. Januar 1997 zur Erinnerung an historische deutsche Rundfunksenderstandorte.

Diplombedingungen: DL-Stationen benötigen 8, EU-Stationen 5 und DX- Stationen 3 Verbindungen mit verschiedenen Stationen in deutschen Städten mit Amateurfunkstationen an historischen Senderstandorten.

Weiter sind mit dem letzten Buchstaben beliebiger 25 Amateurfunkstationen die Worte “Sender Koenigs Wusterhausen” zu bilden. Eine Verbindung mit der Clubstation DL0KWH ( Y07 ) kann als Joker für eine beliebige noch fehlende Station eingesetzt werden.
Es gibt keine Band- oder Betriebsarten-Beschränkung.

Der Diplomantrag wird mit einer bestätigten Liste vorhandener QSL-Karten und der Gebühr von  EUR 5,00 oder 7 US Dollar an folgende Anschrift geschickt:

 

Marianne Wolf, DG1RWM  Friedrich-Engels-Str. 102, D-15758 Zernsdorf.

Für das Diplom gelten Verbindungen mit Amateurfunkstationen in folgenden historischen deutschen Rundfunksenderstandorten:


Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Elberfeld (Wuppertal), Flensburg, Freiburg (Breisgau), Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Herzberg (Elster), Kaiserslautern, Kassel, Kiel, Koblenz, Köln, Königs Wusterhausen, Langenberg (Rheinland), Leipzig, Magdeburg, Mühlacker (Baden-Würtembg.)  München, Münster, Nürnberg, Osterloog (Ostfriesland), Saarbrücken, Stuttgart, Trier, Zeesen (Brandenburg).

Stand Oktober 1997 . Das Diplom ist 210 x 297 mm groß und farbig auf schwerem Karton gedruckt.

Das Diplom wurde auf der DARC-Herbstversammlung im Oktober 1997 in Kassel anerkannt